ziehen Definition | Deutsch Definitionen Wörterbuch

Durchsuchen Web Nachrichten Enzyklopädie Bilder
K Dictionaries

ziehen

  

     ( zog, gezogen)      Verb (transitiv-intransitiv)  
a    jdn / etw. hinter sich her oder auf sich zu bewegen  
Die Kutsche wurde von zwei Pferden gezogen.     
  
die Vorhänge vors Fenster ziehen     
  
jdn aus dem Wasser ziehen     
   [antonym]   schieben  
b    an etw. ziehen      etw. fassen und versuchen, es zu sich zu ziehen  
jdn an den Haaren ziehen     
  
Das Kind zog mit aller Kraft an der Hand der Mutter.     
  
Möchtest du auch mal (an der Zigarette) ziehen?     
  
c    sich irgendwohin bewegen  
Der Zirkus zieht durchs Land.     
  
Die Vögel sind schon nach Süden gezogen.     
  
Wolken zogen über den Himmel.     
  
d    seinen Wohnsitz irgendwohin verlegen  
Wir ziehen demnächst in eine andere Stadt.     
  
e    greifen und aus etw. herausnehmen,   (Revolver, Schwert, Zahn)    Wann werden bei dir die Fäden gezogen?     
  
Sie zog ihren Geldbeutel aus der Tasche.     
  
Zieh, wenn du dich traust!     
  
f    auswählen und nehmen,   (Karte, Los, Lottozahlen)    Wann werden die Lottozahlen gezogen?     
  
g    an etw. ziehen und es so betätigen,   (Notbremse, Hebel)    Es wird Zeit, die Notbremse zu ziehen.     
  
h    einen bestimmten Gesichtsausdruck entstehen lassen  
Sie zog eine Grimasse.     
  
die Stirn in Falten ziehen     
  
i    spannen,   (Schnur, Leine)    im Garten eine Wäscheleine ziehen     
  
j    zeichnen,   (Linie, Grenze, figurativ)    Lass uns einen Schlussstrich unter die Sache ziehen.     
  
k    bewegen,   (Spielfigur)    den / mit dem König ziehen     
  
l    säen oder anpflanzen und groß werden lassen,   (Pflanzen)    auf dem Fensterbrett Kräuter ziehen     
  
m    etw. auf sich ziehen      Blicke, Gefühle usw. auf sich lenken  
n    etw. nach sich ziehen      etw. zur Folge haben  
o    etw. über / unter etw. ziehen      Kleidung über / unter einer anderen anziehen  
p    in heißem Wasser seinen Geschmack entfalten,   (Tee)    Der Tee soll nicht länger als fünf Minuten ziehen.     
  
q    Wirkung zeigen,   (Masche, Trick)    Deine Bettelei zieht bei mir nicht.     
  
    gut / schlecht ziehen  
    es zieht  
    jdm zieht es  
    etw. zieht sich  
    etw. zieht sich irgendwohin  


jdn in seinen Bann ziehen  
      phrase   jdn faszinieren  
    Bann  
jdn / etw. in Betracht ziehen  
      phrase   als Möglichkeit berücksichtigen  
Auch diese Lösung muss in Betracht gezogen werden.     
       Betracht  
die Fäden ziehen  
      phrase  
a    die Fäden entfernen, mit denen eine Wunde (nach einer Operation) verschlossen wurde,   (Medizin)    Morgen muss ich zum Arzt, da werden die Fäden gezogen.     
  
b    im Hintergrund die wichtigen Entscheidungen treffen, beeinflussen  
Wer hat da die Fäden gezogen, dass der Mafioso freikam?     
       Faden  
ins Feld ziehen  
      phrase   in den Krieg ziehen  
    Feld  
jdm das Fell über die Ohren ziehen  
      phrase  
a    jdm bei einem Geschäft, Spiel o. Ä. viel Geld abnehmen,   (finanziell)    Da hat euch der Händler aber ganz schön das Fell über die Ohren gezogen!     
  
b    jdn heftig beschimpfen  
Wenn das noch mal passiert, ziehe ich dir das Fell über die Ohren!     
       Fell  
Gegensätze ziehen sich an.  
      phrase       Gegensatz  
jdm den Hosenboden stramm ziehen  
      phrase   einem Kind zur Strafe Schläge auf den Hintern geben,   (umgangssprachlich)        Hosenboden  
jdn / etw. durch den Kakao ziehen  
      phrase   Witze über jdn / etw. machen,   (umgangssprachlich)        Kakao  
den Kürzeren ziehen  
      phrase   in einer Auseinandersetzung unterliegen,   (umgangssprachlich)    Lass dich mit ihm auf keinen Streit ein, da ziehst du ohnehin den Kürzeren.     
       kurz  
etw. ins Lächerliche ziehen  
      phrase   etw. durch Spott oder Ironie abwerten  
    lächerlich  
Monate / Jahre / ... gehen / ziehen ins Land  
      phrase   eine lange Zeit verstreicht  
Viele Jahre gingen ins Land, bevor sie sich wiedersahen     
       Land  
jdn / etw. in Mitleidenschaft ziehen  
      phrase   jdm / etw. unbeabsichtigt ebenfalls Schaden zufügen  
Bei dem Brand wurden auch umliegende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen.     
       Mitleidenschaft  
jdm etw. aus der Nase ziehen  
      phrase   nur sehr knappe Antworten, wenig Informationen von jdm auf seine Fragen bekommen,   (umgangssprachlich)    Jetzt lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen, erzähl doch mal ein bisschen!     
       Nase  
jdn zur Rechenschaft ziehen  
      phrase   jdn die Folgen seiner Taten tragen lassen  
    Rechenschaft  
alle Register ziehen  
      phrase   alle verfügbaren Möglichkeiten oder Kräfte nutzen  
    Register  
den Kopf aus der Schlinge ziehen  
      phrase   sich aus einer gefährlichen Lage befreien  
    Schlinge  
jdn / etw. in / durch den Schmutz ziehen  
      phrase   Schlechtes über jdn / etw. sagen  
    Schmutz  
jdn für etw. zur Verantwortung ziehen  
      phrase       Verantwortung  
jdn aus dem Verkehr ziehen  
      phrase   verhaften  
    Verkehr  
jdn ins Vertrauen ziehen  
      phrase   jdm etw. Persönliches oder Geheimes sagen, um seine Unterstützung zu gewinnen  
    Vertrauen  
jdn / etw. in die engere Wahl ziehen  
      phrase       Wahl  
Den Zahn muss ich dir ziehen / hat er mir gezogen /...  
      phrase   diese Illusion muss ich dir nehmen / hat er mir genommen / ...,   (umgangssprachlich)        Zahn  
gut / schlecht ziehen  
      phrase  
a    genug Luft bekommen, dass ein Feuer hell brennt,   (Ofen, Kamin)    Nachdem das Abzugsrohr geputzt war, zog der Ofen wieder besser.     
  
b    gut beschleunigen,   (Motor, Wagen)    Am Berg zieht der Wagen so schlecht.     
       ziehen  
jdn / etw. zurate ziehen  
      phrase   (=konsultieren)   bei jdm / etw. Rat oder Auskunft suchen  
Mein Hausarzt meinte, wir sollten einen Spezialisten zurate ziehen.     
  
Man kann in solchen Fällen ein Wörterbuch zurate ziehen.     
       zurate  
Deutsche Definition K Wörterbuchern  
Add your entry in the Collaborative Dictionary.

Werbung