sich kielholen Definition | Deutsch Definitionen Wörterbuch

Durchsuchen Web Nachrichten Enzyklopädie Bilder
K Dictionaries

sich

  

  
1       Pronomen (reflexiv)  
a    verwendet, um sich auf Personen zu beziehen, über die man spricht  
Hat er sich denn gar nicht gefreut?     
  
Sie kann sich nicht daran erinnern.     
  
Sie hat sich ein neues Kleid gekauft.     
  
Das Kind hat sich brav die Hände gewaschen.     
  
b    verwendet, um sich auf Dinge zu beziehen, über die man spricht  
Das Wetter hat sich verschlechtert.     
  
Bei dem Projekt handelt es sich um die Erforschung ...     
  
c    nach Präpositionen verwendet, um sich auf das Subjekt der Wendung zu beziehen  
Er denkt immer nur an sich.     
  
Sie nahm alles Geld mit sich, als sie ging.     
  
an (und für) sich      eigentlich, in Grunde genommen  
etw. an sich      nur die Sache selbst betrachtet, nicht ihre Folgen, Begleitumstände usw.  
für sich bleiben / sein      allein bleiben / sein  
von sich aus      von selbst, ohne Aufforderung  
d    verwendet anstelle einer Konstruktion mit „man‟  
In dem Bett liegt es sich sehr bequem.     
  
Wie lebt es sich so als Rentner?     
  
2       Pronomen (reflexiv)  
a    verwendet, um sich auf Personen zu beziehen, über die man spricht  
Christa und Jörg lassen sich scheiden.     
  
Die Kinder hatten sich im Wald verirrt.     
  
Haben deine Lehrer mit sich reden lassen?     
  
b    verwendet, um sich auf Dinge zu beziehen, über die man spricht  
Die Fehler häuften sich.     
  
c    (=einander)   verwendet, um Gegenseitigkeit auszudrücken  
Vor- und Nachteile gleichen sich aus.     
  
Die beiden lieben sich sehr.     
  
Die Schüler tauschten die Blätter und korrigierten sich gegenseitig die Fehler.     
  


es kühlt (sich) ab  
      phrase   das Wetter wird kühler  
Nach dem Gewitter hat es (sich) merklich abgekühlt.     
       abkühlen  
etw. ist von etw. abgeleitet / leitet sich von etw. ab  
      phrase   etw. hat etw. als Ursprung  
Der Name Kolumbiens ist von Christoph Kolumbus abgeleitet.     
  
Das Adjektiv „gläsern‟ leitet sich von „Glas‟ ab.     
       ableiten  
etw. löst sich (von etw.) ab  
      phrase   etw. bleibt nicht mehr haften, hängt nicht mehr fest  
Das Schild löst sich schon von der Flasche ab.     
       ablösen  
jdn / sich (von etw.) abmelden  
      phrase   mitteilen, dass jd / man an etw. nicht (mehr) teilnimmt  
das Kind vom Kindergarten abmelden     
       abmelden  
seine Wut / sich an jdm / etw. abreagieren  
      phrase   innere Spannungen durch aggressives Verhalten ausleben  
    abreagieren  
seine Wut / sich abreagieren  
      phrase   durch Aktivität innere Spannungen abbauen  
    abreagieren  
jd kann sich etw. abschminken  
      phrase   jd muss die Hoffnung auf etw. aufgeben,   (umgangssprachlich)    Dass ich deine Schulden bezahle, kannst du dir abschminken!     
       abschminken  
jdn / sich abschnallen  
      phrase   den Sicherheitsgurt lösen  
Das Kind hatte sich kurz vor dem Unfall abgeschnallt.     
       abschnallen  
etw. bietet sich an  
      phrase   etw. ist günstig, gut geeignet  
Diese Lösung bietet sich doch an!     
       anbieten  
nichts (Vernünftiges) mit sich anzufangen wissen  
      phrase   sich langweilen, nichts Sinnvolles tun  
    anfangen  
etw. kündigt sich an  
      phrase   Anzeichen weisen darauf hin, dass etw. geschehen wird  
Die Wahlniederlage hatte sich in den Umfragen bereits angekündigt.     
       ankündigen  
etw. lässt sich gut / schlecht an  
      phrase   etw. fängt mit guten / schlechten Aussichten an,   (umgangssprachlich)        anlassen  
etw. reichert sich irgendwo an  
      phrase   etw. sammelt sich irgendwo an  
Manche Kosmetikbestandteile können sich im Körper anreichern und zu Gesundheitsschäden führen.     
       anreichern  
seinen Besuch / sich ansagen  
      phrase   ankündigen, dass man kommt  
Tante Rita hat sich für Sonntag angesagt.     
       ansagen  
jdn / sich anziehen  
      phrase   den Körper mit Kleidung bedecken  
Er war sehr elegant angezogen.     
  
das Baby frisch anziehen     
  
sich nach dem Schwimmen wieder anziehen     
       anziehen  
es arbeitet sich gut / leichter / ...  
      phrase   in einer Situation kann man gut / leichter / ... arbeiten  
Machen wir für heute Schluss, morgen wird es sich ausgeruht besser arbeiten.     
       arbeiten  
jdn (gegen jdn / sich) aufbringen  
      phrase   jdn wütend machen  
Durch sein Verhalten hat er alle Lehrer gegen sich aufgebracht.     
       aufbringen  
etw. drängt sich (jdm) auf  
      phrase   etw. kommt jdm ungewollt in den Sinn  
Die Frage drängt sich auf, ob     
       aufdrängen  
jdm / sich etw. auferlegen  
      phrase   jdm / sich eine unangenehme Pflicht geben,   (förmlich)    jdm eine Verpflichtung / ein Bußgeld auferlegen     
  
Er hatte sich Schweigen auferlegt.     
       auferlegen  
jdm / sich etw. aufhalsen  
      phrase   jdm / sich eine unangenehme Aufgabe übertragen,   (umgangssprachlich)    Ihre Kollegin hat ihr den ganzen Schreibkram aufgehalst.     
  
Er hat uns in den Ferien wieder seinen Hund aufgehalst.     
       aufhalsen  
jdn / sich aufhängen  
      phrase   mit einem Strick um den Hals töten  
    aufhängen  
der Himmel / das Wetter / es klärt sich auf  
      phrase   der Nebel oder die Wolken verschwinden  
    aufklären  
jdn / sich als jd / etw. ausgeben  
      phrase   fälschlicherweise behaupten, dass jd / man jd / etw. ist  
Er hat sie als seine Schwester ausgegeben.     
  
sich als Experte ausgeben     
       ausgeben  
jdm / sich etw. ausrenken  
      phrase   jdm / sich durch eine falsche Bewegung einen Knochen aus dem Gelenk drehen,   (Medizin)    Der Angreifer renkte ihm die Schulter aus.     
  
Ich habe mir beim Heben den Arm ausgerenkt.     
       ausrenken  
jdn / sich / etw. einer Sache aussetzen  
      phrase   in eine bestimmte Situation bringen  
Willst du dich wirklich dieser Gefahr aussetzen?     
  
radioaktiver Strahlung ausgesetzt sein     
       aussetzen  
jdn / sich ausziehen  
      phrase  
die Kinder ausziehen und ins Bett bringen     
  
sich bis auf die Unterhose ausziehen     
       ausziehen  
jdm / sich einen Weg durch etw. / irgendwohin bahnen  
      phrase   einen Weg eröffnen, frei machen  
Ich bahnte mir einen Weg durch die Menschenmenge.     
  
Er bahnte ihm den Weg zum Erfolg.     
       bahnen  
jdn / sich mit jdm bekannt machen  
      phrase       bekannt  
etw. beläuft sich auf etw.  
      phrase   etw. beträgt etw.  
Ihre Schulden belaufen sich mittlerweile auf fast 12.000 Euro.     
       belaufen  
sich eines Besseren besinnen  
      phrase   seine Meinung ändern  
    besser  
Wie man sich bettet, so liegt man.  
      phrase   drückt aus, dass jd selbst schuld ist an der unangenehmen Situation, in der er jetzt ist,   (Sprichwort)        betten  
etw. beziffert sich auf etw.  
      phrase   der Wert / Schaden ergibt eine Summe  
Die Verluste beziffern sich inzwischen auf 20 Millionen Euro.     
       beziffern  
Das Blatt hat sich gewendet.  
      phrase   Die Situation hat sich ins Gegenteil verkehrt.  
    Blatt  
etw. breitet sich über etw.  
      phrase   etw. bedeckt etw. langsam,   (förmlich)    Nebel breitete sich über die Felder.     
       breiten  
alle Brücken hinter sich abbrechen  
      phrase   sich von allen bisherigen Bindungen lösen und ein neues Leben beginnen  
    Brücke  
etw. dreht sich um jdn / etw.  
      phrase   etw. handelt von jdm / etw., konzentriert sich auf jdn / etw.  
Das Gespräch drehte sich um die geplante Reform.     
  
Du glaubst wohl, hier dreht sich alles nur um dich?     
       drehen  
jdn / etw. an sich drücken  
      phrase       drücken  
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.  
      phrase   drückt aus, dass etw. nur geringe Fortschritte macht, langwierig ist,   (humorvoll, umgangssprachlich)        Eichhörnchen  
sich auf eingefahrenen Gleisen bewegen  
      phrase   stets nach altbewährtem Muster handeln  
    einfahren  
jdn / sich irgendwo eingewöhnen  
      phrase   sich an eine neue Situation gewöhnen  
Der Hamster hat sich bei uns schnell eingewöhnt.     
       eingewöhnen  
jdm / sich etw. einklemmen  
      phrase   ein Körperteil so zwischen etw. geraten lassen, dass es schmerzt  
Das Kind hat sich den Finger in der Schublade eingeklemmt.     
       einklemmen  
von sich eingenommen sein  
      phrase   eingebildet sein,   (pejorativ)        einnehmen  
jdm / sich etw. einquetschen  
      phrase   jdm / sich etw. stark einklemmen und dadurch verletzen,   (umgangssprachlich)    Sie hat sich den Daumen im Garagentor eingequetscht.     
       einquetschen  
jdm / sich etw. einreden  
      phrase   etw. so oft oder so eindringlich sagen, dass jd / man es glaubt  
Wer hat dir das denn eingeredet?     
  
Du willst mir doch wohl nicht einreden, dass das gut ist?     
  
Du bist nicht dumm, das redest du dir nur ein.     
       einreden  
es regnet sich ein  
      phrase   es beginnt ein länger anhaltender Regen  
Den Ausflug müssen wir verschieben; es scheint sich einzuregnen.     
       einregnen  
etw. empfiehlt sich  
      phrase   etw. ist sinnvoll  
Unter diesen Umständen empfiehlt es sich, einen Anwalt hinzuzuziehen.     
       empfehlen  
etw. entscheidet sich  
      phrase   eine von mehreren Alternativen geschieht  
Bald entscheidet sich, wer die Stelle bekommt.     
       entscheiden  
etw. entzieht sich jds Kenntnis / Kontrolle  
      phrase   jd weiß etw. nicht / hat keine Kontrolle über etw.  
Sein derzeitiger Aufenthaltsort entzieht sich meiner Kenntnis.     
       entziehen  
jdn / sich erniedrigen  
      phrase   jdm / sich die Würde nehmen  
Sie hat ihn immer wieder erniedrigt, indem sie ihn vor Freunden einen Schwächling nannte.     
  
Wie konnte sie sich nur so vor ihm erniedrigen?     
       erniedrigen  
etw. erübrigt sich  
      phrase   etw. ist aufgrund veränderter Umstände nicht mehr nötig  
Wir haben genug Geld gesammelt; der Spendenaufruf erübrigt sich also.     
       erübrigen  
jdn / sich / etw. irgendwie essen  
      phrase   durch Essen in einen bestimmten Zustand bringen  
Iss dich erst mal satt!     
  
Der Junge isst uns noch arm!     
  
die Schüssel leer essen     
       essen  
etw. fragt sich  
      phrase   etw. ist zweifelhaft, nicht geklärt  
Er wird schon noch kommen, fragt sich nur, wann.     
  
Es fragt sich, ob das Geschäft überhaupt offen hat.     
       fragen  
frisch bleiben / sich frisch halten  
      phrase   in gutem Zustand bleiben  
Im Kühlschrank bleibt die Milch länger frisch.     
       frisch  
Die Fronten haben sich verhärtet.  
      phrase   niemand weicht in einem Konflikt von seinem Standpunkt ab  
    Front  
etw. fügt sich günstig  
      phrase   etw. entwickelt sich günstig,   (förmlich)        fügen  
etw. füllt sich mit Personen / etw.  
      phrase   etw. wird voll  
Der Saal füllte sich mit Zuschauern.     
       füllen  
sich den Mund fusselig reden  
      phrase   immer wieder vergeblich versuchen, jdn von etw. zu überzeugen  
Ich habe mir den Mund fusselig geredet, aber er will einfach nicht zum Arzt gehen.     
       fuss(e)lig  
sich gepauchpinselt fühlen  
      phrase   geschmeichelt sein,   (humorvoll)        gebauchpinselt  
etw. gibt sich  
      phrase   etw. hört auf, lässt nach  
Die Schmerzen gaben sich bald wieder.     
       geben  
etw. gebührt sich  
      phrase   ein Verhalten gilt als anständig, angemessen  
Ein solches Benehmen gebührt sich nicht.     
  
Es gebührt sich nicht, so etwas zu tun.     
       gebühren  
Gegensätze ziehen sich an.  
      phrase       Gegensatz  
in sich gehen  
      phrase   über sein Verhalten nachdenken, um es zu ändern  
    gehen  
daran scheiden sich die Geister  
      phrase   darüber sind die Menschen verschiedener Meinung  
    Geist  
etw. gesellt sich zu etw.  
      phrase   etw. kommt zu etw. hinzu  
Zu ihren finanziellen Problemen gesellte sich nun noch die Sorge um seine Gesundheit.     
       gesellen  
jd gesellt sich zu jdm  
      phrase   jd schließt sich jdm an  
Er stand eine Weile allein an der Bar und gesellte sich dann zu uns.     
       gesellen  
jdn / etw. / sich an jdn / etw. gewöhnen  
      phrase   mit einer neuen Person / Situation / Umgebung vertraut werden (lassen)  
Kinder ans Wasser gewöhnen     
  
Seine Augen gewöhnten sich langsam an die Dunkelheit.     
       gewöhnen  
Gleich und Gleich gesellt sich gern.  
      phrase   Menschen suchen oft die Gesellschaft von anderen mit ähnlichen ( schlechten) Eigenschaften,   (Sprichwort)        gleich  
jd graust sich vor jdm / etw.  
      phrase   jd empfindet Ekel vor jdm / etw.  
Ich grause mich vor Schlangen.     
       grausen  
etw. greift um sich  
      phrase   etw. breitet sich aus  
Die Seuche griff sehr schnell um sich.     
       greifen  
etw. gründet sich auf etw.  
      phrase   etw. beruht auf etw.  
Worauf gründet sich sein Erfolg / Ruhm?     
       gründen  
es handelt sich um jdn / etw.  
      phrase  
a    verwendet, um anzugeben, wer jd oder was etw. ist  
Es handelt sich hier um einen Notfall.     
  
Bei dem Verdächtigen handelt es sich um den Vater des Opfers.     
  
b    verwendet, um den Grund für ein Gespräch zu nennen  
Sie wollten mich sprechen? Worum handelt es sich?     
       handeln  
seinen Namen / sich für etw. hergeben  
      phrase   sich an etw. Zweifelhaftem beteiligen  
Wie konnte er sich nur für so einen Unsinn hergeben?     
       hergeben  
jdm / sich einen herunterholen  
      phrase   einen Mann / sich als Mann mit der Hand sexuell befriedigen,   (vulgär)        herunterholen  
jdn / etw. zu sich herziehen  
      phrase   mit den Händen greifen und näher zu sich ziehen  
Sie zog das Buch zu sich her und schaute hinein.     
       herziehen  
jdn / etw. hinter sich herziehen  
      phrase   ziehend mit sich bewegen  
Der Kleine zog ein Spielzeugauto hinter sich her.     
  
Der Zug zog eine Rauchfahne hinter sich her.     
       herziehen  
in sich hineinhorchen  
      phrase   sich intensiv bemühen, die eigenen Gefühle und Wünsche genau wahrzunehmen  
Wenn du genau in dich hineinhorchst, wirst du wissen, wie du dich entscheiden sollst.     
       hineinhorchen  
in sich hineinlachen  
      phrase   von anderen unbemerkt lachen, weil man sich über etw. freut  
Der Alte lachte leise in sich hinein.     
       hineinlachen  
jdn / sich über etw. hinwegtrösten  
      phrase   jdn / sich trösten, damit er / man etw. Schlimmes bald vergisst  
Sie versuchte, sich mit Schokolade über den Verlust ihrer Katze hinwegzutrösten.     
       hinwegtrösten  
sich zu jdm / etw. hingezogen fühlen  
      phrase   sich gerne an einem Ort oder in jds Nähe aufhalten  
    hinziehen  
sich zu Höherem berufen fühlen  
      phrase       hoch  
sich die Hörner abstoßen  
      phrase   als junger Mensch ein Leben ohne Verantwortung genießen und danach ruhiger und reifer werden,   (umgangssprachlich)        Horn  
im Irrtum sein / sich im Irrtum befinden  
      phrase   sich irren  
    Irrtum  
in sich gekehrt  
      phrase   sehr in Gedanken versunken  
    kehren  
etw. klärt sich  
      phrase  
a    etw. wird deutlich, verständlich,   (Missverständnis, Frage)    Hat sich schon geklärt, wie das passieren konnte?     
  
b    etw. wird durchsichtig,   (Wasser usw.)    Warten, bis sich der aufgewühlte Schlamm wieder setzt und sich das Wasser klärt.     
       klären  
jdm / sich etw. klarmachen  
      phrase   jdm / sich etw. bislang nicht Verstandenes deutlich machen,   (umgangssprachlich)    Er hat mir seinen Standpunkt unmissverständlich klargemacht.     
  
Wir sollten uns die Folgen dieses Vorgehens klarmachen.     
       klarmachen  
jdn / sich (irgendwie) kleiden  
      phrase   jdm / sich (bestimmte) Kleidung anziehen  
Sie kleidet sich gern sportlich / jugendlich / nach der neuesten Mode.     
  
ein elegant gekleideter Herr     
       kleiden  
... drücken sich die Klinke in die Hand  
      phrase   Personen kommen in großer Zahl einer nach dem anderen,   (umgangssprachlich)    Bei uns drücken sich die Bewerber die Klinke in die Hand.     
       Klinke  
Der Kreis schließt sich.  
      phrase   Beweise o. Ä. ergeben zusammen ein sinnvolles Bild  
    Kreis  
jdm / sich jdn / etw. vom Leib halten  
      phrase   jdn / etw. von einem anderen / sich selbst fernhalten,   (umgangssprachlich)    Halt mir bitte die Katze vom Leib, während ich ihr Futter schneide.     
       Leib  
Was sich liebt, das neckt sich.  
      phrase       lieben  
jdn / sich (irgendwo) loseisen  
      phrase   jdn / sich mit Mühe von einer Tätigkeit / einem Ort entfernen,   (umgangssprachlich)    Vielleicht kommt er mit - falls er sich von seiner Arbeit / vom Computer loseisen kann.     
       loseisen  
lügen, dass sich die Balken biegen  
      phrase   ungeheuerliche Lügen erzählen,   (umgangssprachlich)        lügen  
etw. mischt sich mit etw. / in etw.  
      phrase  
Öl mischt sich nicht mit Wasser.     
  
In ihre Freude mischte sich etwas Wehmut.     
       mischen  
Personen kommen sich / einander nahe  
      phrase   Personen beginnen sich zu verstehen und mögen  
Sie sind sich über ihr gemeinsames Hobby nahegekommen.     
       nahekommen  
jdn / ein Tier zu sich nehmen  
      phrase   bei sich einen Platz zum Leben geben  
    nehmen  
jdn / sich / etw. irgendwie nennen  
      phrase   jdn / sich / etw. als etw. bezeichnen  
Sie nannte ihn einen Verräter.     
  
Man kann ihn nicht gerade fleißig nennen.     
  
Und so was nennt sich meine Freundin!     
       nennen  
etw. schlägt sich in etw. nieder  
      phrase   etw. kommt in etw. zum Ausdruk  
Seine Kindheitserlebnisse schlugen sich in diesem Roman nieder.     
       niederschlagen  
etw. schlägt sich nieder  
      phrase   etw. fällt als Niederschlag oder bildet sich als Belag  
Dampf schlug sich auf den Scheiben nieder.     
       niederschlagen  
sich zu etw. genötigt fühlen  
      phrase   (gegen seinen Willen) keine andere Möglichkeit sehen, als etw. zu tun  
    nötigen  
etw. offenbart sich  
      phrase   etw. wird deutlich, erkennbar  
Dieser Weg hat sich als praktikabel offenbart.     
       offenbaren  
jdn / sich (über etw.) orientieren  
      phrase   jdn / sich informieren,   (förmlich)    Ich war über die Einzelheiten nicht orientiert.     
       orientieren  
etw. für sich gepachtet haben  
      phrase   etw. als Einziger nutzen, beanspruchen können,   (ironisch)    Du glaubst wohl, du hast die Wahrheit für dich gepachtet?     
       pachten  
jds Haut / jd pellt sich  
      phrase   jdm geht die Haut (nach einem Sonnenbrand) in Fetzen ab  
    pellen  
jdn / sich irgendwo postieren  
      phrase   an einen Ort stellen, um etw. zu bewachen  
Vor dem Gebäude wurden Polizisten postiert.     
  
Der Rausschmeißer hatte sich am Eingang postiert.     
       postieren  
jdm / sich die Zähne putzen  
      phrase   die Zähne mit einer Bürste säubern  
    putzen  
jdm / sich die Nase putzen  
      phrase   die Nase mit einem Taschentuch von Schleim befreien  
    putzen  
etw. rächt sich  
      phrase   etw. hat unangenehme Folgen  
Seine Faulheit rächte sich mit schlechten Noten.     
       rächen  
jdm / sich etw. rasieren  
      phrase  
Sie rasiert sich die Beine.     
       rasieren  
jdn / sich rasieren  
      phrase   die Haare dicht an der Haut abschneiden  
Muss er sich schon rasieren?     
  
sich beim Rasieren schneiden     
  
Rasierapparat     
  
Rasierklinge     
       rasieren  
etw. reiht sich an etw.  
      phrase   etw. folgt auf etw.  
Ein Höhepunkt reihte sich an den anderen.     
       reihen  
mit sich selbst / jdm / etw. im Reinen sein  
      phrase   zufrieden sein, sich nicht ärgern usw.  
    rein  
mit sich selbst / jdm / etw. ins Reine kommen  
      phrase   mit einem Problem, Streit o. Ä. abschließen, innerlich zur Ruhe kommen  
    rein  
etw. richtet sich nach etw.  
      phrase   etw. hängt von etw. ab  
Der Preis richtet sich nach dem Verbrauch.     
       richten  
jd richtet sich nach jdm / etw.  
      phrase   jd orientiert sich an jds Wünschen / etw.  
Ich muss mich da nach meinem Chef / den Vorschriften richten.     
  
Mir ist das egal, ich richte mich da ganz nach dir.     
       richten  
sich an etw. sattgesehen haben  
      phrase   etw. nicht mehr sehen wollen  
Ich habe mich an der Farbe sattgesehen.     
       sattsehen  
jdn um sich scharen  
      phrase   jdn für die eigene Überzeugung o. Ä. gewinnen  
Bald hatte er ein Dutzend Gesetzlose um sich geschart.     
       scharen  
jdn / sich selig preisen  
      phrase   jdn / sich glücklich nennen  
Du kannst dich selig preisen, das hinter dir zu haben!     
       selig  
jdm / sich etw. sichern  
      phrase   dafür sorgen, dass jd / man selbst etw. bekommt  
Dieser Sprung hat ihm den Sieg gesichert.     
       sichern  
sich die (ersten) Sporen verdienen  
      phrase   erste berufliche Erfolge haben  
    Sporn  
etw. spricht für sich selbst  
      phrase   etw. kann man nicht falsch verstehen  
    sprechen  
jdm / sich etw. irgendwohin stechen  
      phrase   jdn / sich mit etw. verletzen  
jdm ein Messer in den Rücken stechen     
       stechen  
jdn / sich stechen  
      phrase   mit einem spitzen Gegenstand verletzen  
sich mit einer Nadel / an einer Rose stechen     
       stechen  
auf sich selbst gestellt sein  
      phrase   keine Hilfe von anderen bekommen  
    stellen  
den Rücken / sich strecken  
      phrase   eine sehr gerade Körperhaltung einnehmen, sich dehnen  
Nach dem langen Sitzen muss ich mich erst mal strecken.     
  
sich nach der Decke strecken     
       strecken  
jdn / sich ins Unglück / in den Ruin / ... stürzen  
      phrase   jdn / sich in eine unangenehme Situation bringen  
    stürzen  
Die haben sich gesucht und gefunden.  
      phrase   die passen gut zueinander,   (umgangssprachlich)        suchen  
jdm / sich eine schöne Suppe eingebrockt haben  
      phrase   jdn / sich in eine unangenehme Lage gebracht haben,   (umgangssprachlich)        Suppe  
etw. trägt sich selbst  
      phrase   etw. erzielt genügend Einnahmen, um die Kosten zu decken  
    tragen  
wie es sich so trifft  
      phrase   drückt aus, dass man etw. für einen angenehmen Zufall hält  
Ach, Sie arbeiten beim Goethe-Institut? Wie es sich so trifft, habe ich mich gerade dort beworben.     
       treffen  
es trifft sich gut, dass ...  
      phrase   es passt gut, dass ...  
Es trifft sich gut, dass du gerade vorbeikommst – hilfst du mir kurz?     
       treffen  
jdn / etw. / sich (auf etw.) trimmen  
      phrase   sich bemühen, damit jd / etw. / man einen bestimmten Eindruck erweckt,   (umgangssprachlich)    Sie hat sich auf jugendlich getrimmt.     
  
auf alt getrimmte Jeans     
       trimmen  
dem Trunk verfallen / sich dem Trunk ergeben  
      phrase   zum Alkoholiker werden  
    Trunk  
es tut sich was / viel / wenig / nichts / ...  
      phrase   irgendwo oder irgendwann geschieht etwas / viel / wenig / nichts / ...,   (umgangssprachlich)    Als du weg warst, hat sich hier einiges getan.     
  
Wenn sich nicht bald was tut, geht die Firma bankrott.     
       tun  
jdm / sich (et)was tun  
      phrase   jdm / sich wehtun, jdn / sich verletzen  
Hat er sich bei dem Sturz was getan?     
  
Keine Angst, ich tu dir nichts!     
       tun  
jdm / sich etw. umbinden  
      phrase   etw. um einen Körperteil herumbinden  
dem Kind einen Schal umbinden     
  
Er band sich ein Handtuch um.     
       umbinden  
jd wird sich noch umsehen  
      phrase   jd wird eine böse Überraschung erleben,   (umgangssprachlich)        umsehen  
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gänzlich ungeniert.  
      phrase       ungeniert  
jdn / sich unmöglich machen  
      phrase   mit seinem Verhalten blamieren  
    unmöglich  
jdm ist unwohl / jd fühlt sich unwohl  
      phrase  
a    jd fühlt sich nicht ganz gesund, jdm ist übel,   (gesundheitlich)    In den ersten Monaten der Schwangerschaft fühlte sie sich morgens oft unwohl.     
  
b    jd fühlt sich gehemmt oder unsicher oder hat Bedenken, Sorgen,   (psychisch)    Mir ist unwohl bei dem Gedanken, dass sie nachts allein unterwegs ist.     
       unwohl  
jdm / sich etw. verbauen  
      phrase   jdn / sich um eine Gelegenheit, Chance bringen,   (umgangssprachlich)    Wenn du die Schule schmeißt, verbaust du dir die ganze Zukunft!     
       verbauen  
sich zu etw. verpflichtet fühlen  
      phrase  
Sie fühlte sich verpflichtet, ihm die Wahrheit zu sagen.     
       verpflichten  
jdm / sich etw. verrenken  
      phrase   aus Absicht oder als Unfall etw. so stark strecken und drehen, dass es schmerzt  
jdm beim Raufen den Arm verrenken     
  
Verrenk dir nicht den Hals vor Neugier!     
       verrenken  
jdm / sich etw. versagen  
      phrase   jdm etw. verweigern / sich etw. verbieten,   (förmlich)    Ich versagte mir jeden Kommentar.     
       versagen  
der Himmel verschleiert sich  
      phrase   der Himmel wird allmählich von Wolken bedeckt oder Nebel zieht auf  
    verschleiern  
jds Blick verschleiert sich  
      phrase   jd sieht nur noch verschwommen oder wird geistesabwesend  
    verschleiern  
etw. versteht sich von selbst  
      phrase   etw. ist selbstverständlich  
Es versteht sich von selbst, dass jeder für das Essen bezahlen muss.     
       verstehen  
etw. verwischt (sich)  
      phrase   etw. wird undeutlich  
ein verwischter Eindruck     
  
Die alten Grenzen / Gegensätze haben sich verwischt.     
       verwischen  
jdm / sich (et)was vormachen  
      phrase   jdn / sich selbst täuschen, belügen,   (umgangssprachlich)    Mir kannst du nichts vormachen!     
  
Du machst dir doch nur etwas vor!     
       vormachen  
sich nichts vorzuwerfen haben  
      phrase   nichts falsch gemacht haben  
    vorwerfen  
jdm / sich wehtun  
      phrase   jdm / sich körperlichen oder psychischen Schmerz zufügen  
Au, du tust mir weh!     
  
Er hat sich an der Hand wehgetan.     
  
Seine Worte taten ihr sehr weh.     
       wehtun  
jdn / sich / etw. in etw. wickeln  
      phrase   mit einer Hülle umgeben  
das frierende Kind / sich in eine Decke wickeln     
  
ein Geschenk in Papier wickeln     
       wickeln  
sich an jdm / etw. die Zähne ausbeißen  
      phrase   damit scheitern, was man gern erreichen würde,   (umgangssprachlich)        Zahn  
etw. zieht sich irgendwohin  
      phrase  
a    etw. erstreckt sich bis irgendwohin,   (Grenze, Gebirge, Weg)    Die Plantagen zogen sich bis zum Horizont.     
  
b    etw. ist im ganzen Werk o. Ä. zu finden,   (Motiv, Thema)    Das Motiv zog sich durch das ganze Buch.     
  
c    etw. dauert bis irgendwann,   (Handlung)    Die Störungen zogen sich bis nach Weihnachten.     
       ziehen  
etw. zieht sich  
      phrase   es dauert lange, bis man mit etw. fertig ist  
Der Weg zog sich ewig und wir waren schon steinmüde.     
       ziehen  
etw. neigt sich dem Ende zu  
      phrase   etw. geht zu Ende  
Das Jahr / Der Urlaub neigt sich dem Ende zu.     
       zuneigen  
jdm / sich jdn / etw. ins Gedächtnis / Bewusstsein zurückrufen  
      phrase   sich bemühen, damit jd / man sich wieder genau an jdn / etw. erinnert  
Sie rief sich den Moment ins Gedächtnis zurück, als sie den Wagen abgesperrt hatte.     
       zurückrufen  
etw. setzt sich aus etw. zusammen  
      phrase   etw. besteht aus etw.  
Aus wie vielen Mitgliedern setzt sich das Gremium zusammen?     
       zusammensetzen  
etw. trägt sich zu  
      phrase   etw. ereignet sich, geschieht  
Das alles hat sich wirklich so zugetragen.     
       zutragen  
sich zu etw. gezwungen sehen  
      phrase  
Leider sehe ich mich gezwungen, Sie zu entlassen.     
       zwingen  
Deutsche Definition K Wörterbuchern  
Kollaboratives Wörterbuch     Deutsch Definition
vt.,vi.
1. vermittels eines dazu bestimmten Gerätes (einer Pumpe) saugen 2. wie eine Pumpe arbeiten 3. insbesondere, sich der Körperkulturistik durch Gewichtheben befleißen 4. insbesondere, im Lebensstile wie eine Pumpe voranschreiten 5. [nicht verwandt] leihen, borgen
3. & 4.: [Slang] 5.: [Reg., Rotwelsch] 4. Beleg: Das Fetenlied »Pumpen« der Bielefelder Gruppe »Hardsoul«
To add entries to your own vocabulary, become a member of Reverso community or login if you are already a member. It's easy and only takes a few seconds:
Or sign up in the traditional way

Werbung