nehmen Definition | Deutsch Definitionen Wörterbuch

Durchsuchen Web Nachrichten Enzyklopädie Bilder
K Dictionaries

nehmen

  

     ( nimmt, nahm, genommen)      Verb (transitiv)  
a    mit der Hand fassen und festhalten oder irgendwohin tun  
frische Handtücher aus dem Schrank nehmen     
  
Nimm doch nicht immer alles in den Mund!     
  
Er nahm das Kind auf die Schultern / auf den Schoß.     
  
Darf ich die Maus mal in die Hand nehmen?     
  
Er nahm das Kind auf den Schoß.     
  
b    jdn / etw. greifen oder wählen, um ihn / es zu haben  
Nimm dir ruhig ein paar Kekse.     
  
Wir haben uns dann ein Taxi genommen.     
  
Ich nehme ein Bier und ein Schnitzel, bitte.     
  
Die Firma hat mich genommen, ich kann nächsten Monat dort anfangen.     
  
c    für einen bestimmten Zweck benutzen  
Sie nimmt nur das beste Öl zum Braten.     
  
Nimm lieber den Zug, das geht schneller.     
  
d    als Bezahlung verlangen oder akzeptieren  
Der Babysitter nimmt 5 Euro pro Stunde.     
  
Nehmen Sie auch Kreditkarte?     
  
e    schlucken,   (Medikament, Gift)    Nimmt sie die Pille?     
  
f    etw. als etw. nehmen      auf bestimmte Art auffassen, verstehen  
g    etw. an sich nehmen      etw. nehmen, um es anzusehen, aufzubewahren o. Ä.  
h    etw. auf sich nehmen      etw. Unangenehmes akzeptieren  
i    etw. zu sich nehmen      essen oder trinken  
    jdm jdn / etw. nehmen  
    jdn / ein Tier zu sich nehmen  
    hart im Nehmen sein  


jdn / etw. in Anspruch nehmen  
      phrase  
a    (be)nutzen,   (Angebot, Hilfe, Möglichkeit)    Er hat den beantragten Kredit dann doch nicht in Anspruch genommen.     
  
b    jdn mit etw. beschäftigen, einer Belastung aussetzen,   (Person, jds Nerven, jds Zeit)    Der neue Abteilungsleiterposten nimmt ihn stark in Anspruch.     
  
c    erfordern, den Einsatz nötig machen,   (Aufmerksamkeit, Konzentration, Platz)    Die Aufräumarbeiten haben nur ein paar Stunden beansprucht.     
       Anspruch  
Anstoß an etw. nehmen  
      phrase   etw. als falsch oder beleidigend empfinden  
Hoffentlich nimmt niemand an Anstoß an meiner Anwesenheit.     
       Anstoß  
Anteil an etw. nehmen  
      phrase  
a    Mitgefühl zeigen,   (emotional)    Anteil am Schicksal eines Menschen nehmen     
  
b    sich an etw. beteiligen,   (aktiv)    regen Anteil an einer Diskussion nehmen     
       Anteil  
jdn auf den Arm nehmen  
      phrase   jdn mit einem Scherz täuschen,   (umgangssprachlich)        Arm  
jdn in den Arm nehmen  
      phrase   umarmen  
    Arm  
jdn / etw. in Augenschein nehmen  
      phrase   jdn / etw. kritisch betrachten  
    Augenschein  
jdn / etw. in Beschlag nehmen / mit Beschlag belegen  
      phrase   jdn / etw. ganz für sich allein nutzen oder beanspruchen  
Meine Tochter hat das Telefon gestern den ganzen Abend in Beschlag genommen.     
       Beschlag  
jdn / etw. ernst nehmen  
      phrase   glauben, dass etw. wahr und wichtig ist  
Ich wollte sie warnen, aber sie hat mich nicht ernst genommen.     
       ernst  
jdn gefangen nehmen / setzen  
      phrase   jdn im Krieg fangen und einsperren  
    fangen  
jds Fingerabdrücke nehmen  
      phrase       Fingerabdruck  
jdn unter seine Fittiche nehmen  
      phrase   sich um jdn kümmern, jdm helfen,   (humorvoll, umgangssprachlich)    Sie möchte die neue Kollegin unter ihre Fittiche nehmen.     
       Fittiche  
hart im Nehmen sein  
      phrase   mit Enttäuschungen, Kritik usw. gut fertig werden  
    hart  
jdn / etw. huckepack nehmen / tragen  
      phrase   jdn / etw. auf den Rücken nehmen, um ihn / es zu tragen  
Er nahm seinen kleinen Bruder huckepack.     
       huckepack  
seinen Hut nehmen (müssen)  
      phrase   zurücktreten (müssen),   (umgangssprachlich)        Hut  
jdn / etw. aufs Korn nehmen  
      phrase   über jdn / etw. spotten oder jdn / etw. kritisieren,   (umgangssprachlich)    Komiker nehmen gern die Politiker aufs Korn.     
       Korn  
es von den Lebenden nehmen  
      phrase   sehr hohe Preise, Gebühren oder Steuern verlangen,   (umgangssprachlich)        leben  
jdn / etw. unter die Lupe nehmen  
      phrase   genau beobachten, untersuchen  
    Lupe  
jdn in die Mangel nehmen / durch die Mangel drehen  
      phrase   jdm stark zusetzen,   (umgangssprachlich)    Er wurde von zwei Prüfern gleichzeitig in die Mangel genommen.     
       Mangel  
den Mund (zu) voll nehmen  
      phrase   mit etw. prahlen (und zu viel versprechen),   (umgangssprachlich)        Mund  
hart im Nehmen sein  
      phrase   viel ertragen können,   (umgangssprachlich)        nehmen  
jdn / ein Tier zu sich nehmen  
      phrase   bei sich einen Platz zum Leben geben  
    nehmen  
jdm jdn / etw. nehmen  
      phrase   bewirken, dass jd jdn / etw. nicht mehr hat  
Ich will dir ja den Spaß daran nicht nehmen, aber ...     
  
Der Tod hat mir das Liebste im Leben genommen.     
       nehmen  
Platz nehmen  
      phrase   sich setzen  
Nehmen Sie bitte Platz!     
       Platz  
jdn auf die Schippe nehmen  
      phrase   jdm aus Spaß etwas Falsches erzählen,   (umgangssprachlich)        Schippe  
jdn am / beim Schlafittchen packen / nehmen / kriegen  
      phrase   jdn packen und festhalten, um ihn zu schimpfen,   (umgangssprachlich)    Der Vater packte ihn am Schlafittchen und stellte ihn zur Rede.     
       Schlafittchen  
jdn ins Schlepptau nehmen  
      phrase   jdn mit sich irgendwohin nehmen, um ihm zu helfen,   (umgangssprachlich)        Schlepptau  
jdn (vor jdm / etw.) in Schutz nehmen  
      phrase   jdn gegen Vorwürfe verteidigen  
    Schutz  
jdn in den Schwitzkasten nehmen  
      phrase   Griff beim Ringen o. Ä., mit dem man den Kopf des Gegners mit dem Unterarm gegen die eigene Brust presst,   (Sport)        Schwitzkasten  
Schwung holen / nehmen  
      phrase   sich / etw. an eine Stelle bewegen, wo es genug Zeit hat, bei der Bewegung viel Schwung zu bekommen  
mit dem Arm / mit der Schaukel Schwung holen     
  
mit einem Anlauf Schwung nehmen     
       Schwung  
Stellung nehmen / beziehen  
      phrase   seine Meinung äußern  
Ich möchte dazu eigentlich nicht Stellung nehmen.     
  
Er bezog für / gegen die Reformpläne Stellung.     
       Stellung  
jdm etw. übel nehmen  
      phrase   wegen etw. böse auf jdn sein  
Nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich dir sage, dass ...     
       übel  
jdn / etw. ins Visier nehmen  
      phrase   seine Aufmerksamkeit auf jdn / etw. richten,   (umgangssprachlich)    ein neues Ziel ins Visier nehmen     
       Visier  
jdn nicht für voll nehmen  
      phrase   jdn nicht ernst nehmen,   (umgangssprachlich)        voll  
jdm den Wind aus den Segeln nehmen  
      phrase   jds Argumente entkräften  
    Wind  
jdn in die Zange nehmen  
      phrase   jdn unter Druck setzen,   (umgangssprachlich)        Zange  
Deutsche Definition K Wörterbuchern  
Add your entry in the Collaborative Dictionary.

Werbung